Aufbruch Hessen - Adressportal zum Übergangsmanagement

Fehlermeldung

User warning: The following module is missing from the file system: drupalcenter. For information about how to fix this, see the documentation page. in _drupal_trigger_error_with_delayed_logging() (line 1143 of /kunden/264511_63571/webseiten/ninja/includes/bootstrap.inc).

Frankfurt: Betreutes Wohnen

Sie sind hier

Frankfurt: Betreutes Wohnen

Arbeiterwohlfahrt (AWO) Bezirksverband Hessen-Süd e.V.

Betreutes Wohnen Rhein-Main
Höchster Bahnstraße 2a
65929 Frankfurt a. M.
Telefon: 069 3003-6778
Fax: 069 3003-5893
bw-ffm(at)awo-hessensued(dot)de

Angebot: Es stehen 15 Plätze zur Verfügung.

Zielgruppe: Jugendliche und junge Menschen ab 16 Jahren, die aus anderen Einrichtungen, Familien, Pflegefamilien oder aus der Wohnsitzlosigkeit kommen und deren Konfliktlage sich so zugespitzt hat, dass ein Verbleib nicht mehr möglich ist sowie junge Menschen die einer Mutter-Vater-Kind-Betreuung bedürfen und ehemals Suchtmittelabhängige im Anschluss an die stationäre Therapie (Aufnahme letzterer aus dem gesamten Bundesgebiet).

Region: Frankfurt

Caritasverband Frankfurt e.V.

Haus Ursula
Betreutes Wohnen für junge Frauen
Brönnerstraße 32
60313 Frankfurt a. M.
Telefon: 069 90 02 942-12
Fax: 069 280035
info(at)caritas-frankfurt(dot)de

Zielgruppe: Junge Frauen ab 16 Jahren.

Region: Frankfurt

Caritasverband Frankfurt e.V.

Jugendwohnverbund St. Martin
Sonstige Betreute Wohnform
Stephan-Zweig-Straße 1
60431 Frankfurt a. M.
Telefon: 069 95143810
Fax: 069 95143830

Zielgruppe: Junge Volljährige ab 18 Jahren, deren schulische und berufliche Perspektive geklärt ist, aber denen bei der Persönlichkeitsentwicklung, Ausbildung und Lebensführung geholfen werden soll, bei denen eine Ablösung aus dem bisherigen Lebensbereich notwendig und gewollt ist, bei denen eine andere stationäre Jugendhilfemaßnahme nicht angemessen bzw. unzuträglich wäre oder im Anschluss an eine stationäre Maßnahme, um die Verselbständigung weiter zu fördern.

Region: Frankfurt

Caritasverband Frankfurt e.V.

Betreutes Wohnen für Menschen in besonderen Lebenslagen
Hühnerweg 24
60599 Frankfurt a. M.
Fax: 069 9623877-29
wohnenundbetreuen(at)diakonischeswerk-frankfurt(dot)de

Angebot: Hausbesuche und Einzelgespräche in der Beratungsstelle, vielfältige Unterstützungsleistungen.

Zielgruppe: Ehemals Wohnungslose, von Wohnungslosigkeit bedrohte Menschen, abhängigkeitserkrankte Menschen, HIV-infizierte und an Aids erkrankte Menschen, Menschen mit seelischen Behinderungen.

Region: Frankfurt

Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands e.V.

CJD Rhein-Main
Betreutes Wohnen in der Wohneinrichtung Oberrad
Betreutes Wohnen für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge
Untermainkai 29
60329 Frankfurt a. M.
Telefon: 069-952967- 0
Fax: 069-952967-50
CJD.Rhein-Main(at)t-online(dot)de

Angebot: Teilstationäre Unterbringung nach §27 ff, in Verbindung mit 34 SGB VIII und § 41 SGB VIII für unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge innerhalb einer außengeleiteten betreuten Wohngruppe.

Zielgruppe: Männliche unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge ab 16 Jahren auf.

Region: Frankfurt

Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands e.V.

CJD Rhein-Main
Betreutes Wohnen im Rahmen der Jugendhilfe
Untermainkai 29
60329 Frankfurt a. M.
Telefon: 069-952967- 0
Fax: 069-952967-50
CJD.Rhein-Main(at)t-online(dot)de

Angebot: Betreutes Wohnen in seitens des CJD angemieteten Wohnungen.

Zielgruppe: Männliche und weibliche Jugendliche und junge Erwachsene, in der Regel ab 16 Jahren, deren Verbleib bzw. Rückführung in die Herkunftsfamilie nicht möglich ist.

Region: Frankfurt

Evangelischer Regionalverband Frankfurt a. M.

Fachbereich I: Beratung, Bildung, Jugend
Betreutes Wohnen für junge Menschen
Rechneigrabenstraße 10
60311 Frankfurt a. M.
Telefon: 069 92105-6742
betreutes.wohnen(at)rankfurt-evangelisch(dot)de

Angebot: Die Mitarbeitenden betreuen die Jugendlichen in deren Wohnungen, es existieren aber auch Trägerwohnungen.

Zielgruppe: Jugendliche ab dem 16. Lebensjahr und junge Erwachsene aus Familien mit belastenden Problemen, nach stationären Aufenthalten und aus der Wohnungslosigkeit.

Region: Frankfurt

Evangelischer Verein für Wohnraumhilfe in Frankfurt a. M. e.V.

Betreutes Wohnen für junge Erwachsene
Sonnentaustraße 6-28
60433 Frankfurt a. M.
Telefon: 069 944397-0
Fax: 069 944397-30
info(at)evvfwh(dot)de

Angebot: Der Verein stellt abgeschlossene Wohneinheiten in Wohnheimen für Familien, Einzelpersonen und Frauen mit Kindern bereit und bietet betreutes Wohnen für junge Erwachsene.

Zielgruppe: Familien sowie alleinstehende Frauen und Männer, bei denen Wohnungslosigkeit droht oder bereits eingetreten ist.

Region: Frankfurt

Frankfurter Verein für soziale Heimstätten e.V.

SuchtTherapieZentrum - Betreutes Wohnen und Fachdienst Suchtberatung
Kasinostraße 6
65929 Frankfurt a. M.
Telefon: 069 907376-0
Fax: 069 973915-33
stz(at)frankfurter-verein(dot)de

Angebot: Beratungsstelle, Ambulant Betreutes Wohnen.

Zielgruppe: Personen mit Problemen im Umgang mit Tabak, Alkohol, Medikamenten, Illegalen Drogen, Glücksspielen, Essen, Onlinesucht.

Region: Frankfurt

Haftentlassenenhilfe e.V., Frankfurt

Betreutes Wohnen für wohnungslose Haftentlassene
Arnsburger Straße 58a
60385 Frankfurt a. M.
Telefon: 069 9450520
Fax: 069 945052-52
info(at)haftentlassenenhilfe-ev(dot)de

Angebot: Betreutes Wohnen in eigenem oder vom Verein zur Verfügung gestelltem Wohnraum. Begleitung, Beratung und Unterstützung bereits bei der Anmietung, Renovierung und Einrichtung, zeitlich auf ein Jahr befristet.

Zielgruppe: Wohnungslose Haftentlassene.

Region: Frankfurt

Internationaler Bund (IB)

Betreuungs- u. Beratungszentrum Frankfurt
Hanauer Landstraße 145
60314 Frankfurt a. M.
Telefon: 069 90439840
Fax: 069 904398461
BuB-Zentrum-Frankfurt(at)internationaler-bund(dot)de

Zielgruppe: Erwachsene mit körperlicher, geistiger und/oder seelischer Behinderung, die entweder in einer eigenen Wohnung (auch WG) in Frankfurt leben oder den Umzug in eine eigene Wohnung (WG) anstreben.

Region: Frankfurt

Internationales Familienzentrum e.V.

Psychosoziales Zentrum
Betreutes Wohnen
Rödelheimer Bahnweg 29
60489 Frankfurt a. M.
Telefon: 069  7137789-0
Fax: 069 7137789-150

Angebot: Betreuung und Begleitung in der eigenen Wohnung sowie im Partner- und Familienverbund.

Zielgruppe: In Frankfurt lebende, chronisch psychisch kranke erwachsene Migrantinnen und Migranten.

Region: Frankfurt

Perspektivwechsel e.V.

Betreutes Wohnen für haftentlassene Frauen und Männer
Bäckerweg 11
60316 Frankfurt a. M.
Telefon: 069 436766
Fax: 069 449709
info(at)perspektivwechsel(dot)org

Angebot: Für die Aufnahme ins Betreute Wohnen ist eine Kostenzusicherung des Besonderen Dienstes 3 des Jugend- und Sozialamtes Frankfurt und des zuständigen Jobcenters nötig.

Zielgruppe: Haftentlassene oder von Haft bedrohte Frauen und Männer, die ihren Lebensmittelpunkt in Frankfurt haben bzw. vor der Inhaftierung hatten (nicht akut Suchtmittelabhängige sowie akut psychisch Kranke).

Region: Frankfurt

Perspektivwechsel e.V.

Betreutes Wohnen für junge wohnungslose Erwachsene zwischen 18 und 25 Jahren
Bäckerweg 11
60316 Frankfurt a. M.
Telefon: 069 436766
Fax: 069 449709
info(at)perspektivwechsel(dot)org

Angebot: Für die Aufnahme ins Betreute Wohnen sind die Zustimmung und eine Kostenzusicherung des Jugend- und Sozialamtes der Stadt Frankfurt nötig.

Zielgruppe: Junge wohnungslose Erwachsene zwischen 18 und 25 Jahren, die ihren Lebensmittelpunkt in Frankfurt haben (nicht akut Suchtmittelabhängige sowie akut psychisch Kranke).

Region: Frankfurt

Verein Arbeits- und Erziehungshilfe e.V.

Betreutes Einzelwohnen für junge Erwachsene
Sophienstraße 85
60487 Frankfurt a. M.
Telefon: 069 7025-01
Fax: 069 7077-759
vae(at)vae-ev(dot)de

Angebot: Betreutes Einzelwohnen in komplett eingerichteten Übergangswohnungen. Die Aufnahme in das Betreuungsverhältnis erfolgt über den Allgemeinen Sozialdienst des Jugend- und Sozialamtes Frankfurt auf der Basis des Hilfeplanverfahrens. Die Hilfe zur Erziehung richtet sich nach § 27 i.V.m §§ 34 bzw. 41 SGB VIII.

Zielgruppe: Junge Menschen, die nicht mehr in Wohngruppen und auch nicht in ihrer Herkunftsfamilie leben können. Das Mindestalter für die Aufnahme beträgt in der Regel 17 Jahre.

Region: Frankfurt

Verein Arbeits- und Erziehungshilfe e.V.

Mundanis-Zentrum für die Betreuung junger Migranten
Hans -Böckler-Straße3
65929 Frankfurt a. M.
Telefon: 069 308980-4
Fax: 069 308369-19
mundanis(at)vae-ev(dot)de

Angebot: Betreutes Wohnen in trägereigenen Wohnungen.

Zielgruppe: Unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge.

Region: Frankfurt

Verein Arbeits- und Erziehungshilfe e.V.

Betreutes Wohnen für junge Erwachsene
Karlsruher Straße 9
60329 Frankfurt a. M.
Telefon: 069 27216-173
Fax: 069 27216-199
vae(at)vae-ev(dot)de

Angebot: Wohnraum wird zu Verfügung gestellt.

Zielgruppe: Junge Menschen im Alter zwischen 18 und 25 Jahren, die obdachlos sind , oder von Obdachlosigkeit bedroht werden und aktuell noch nicht in der Lage sind, ihr Leben eigenständig zu führen (Personen im Zuständigkeitsbereich des Jugend- und Sozialamtes der Stadt Frankfurt a. M.). Nicht aufgenommen werden Personen mit aktuellem Drogenkonsum.

Region: Frankfurt

Verein Arbeits- und Erziehungshilfe e.V.

Betreutes Einzelwohnen für junge Erwachsene
Karlsruher Straße 9
60329 Frankfurt a. M.
Telefon: 069 27216-171
Fax: 069 27216-199
vae(at)vae-ev(dot)de

Angebot: Betreutes Wohnen. Die Aufnahme in das Betreuungsverhältnis erfolgt über den Allgemeinen Sozialdienst des Jugend- und Sozialamtes Frankfurt auf der Basis des Hilfeplanverfahrens. Die Hilfe zur Erziehung richtet sich nach § 27 i.V.m §§ 34 bzw. 41 SGB VIII.

Zielgruppe: Junge Menschen, die nicht oder nicht mehr in Wohngruppen oder in der Herkunftsfamilie leben können. Das Mindestalter für eine Aufnahme beträgt i.d.R. 17 Jahre.

Region: Frankfurt

VSM - Verein für sozialpädagogische Modelle e.V.

Betreutes Wohnen
Schloßstraße 100
60486 Frankfurt a. M.
Telefon: 069 7167586-12
Fax: 069 7167586-15
bewo(at)vsm-ev(dot)de

Angebot: Der Verein verfügt über ca. 20 Ein- oder Zweizimmerwohnungen im Stadtgebiet Frankfurt.

Zielgruppe: Junge Menschen im Alter von 16-21 Jahren, die in einem eigenen Haushalt leben möchten und bei der Entfaltung ihrer sozialen und persönlichen Kompetenzen eine sozialpädagogische Unterstützung benötigen.

Region: Frankfurt